Markenarchitektur

Die (Stadt)Marke Düsseldorf ist eine Dachmarke. Ihr Markenportfolio umfasst die Dezernate und Ämter/Institutionen der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Kulturbetriebe in kommunaler Trägerschaft sowie die kommunalen Tochtergesellschaften, Eigenbetriebe und Mehrheitsbeteiligungen.

Das kommunale Designsystem ist der grundsätzliche gestalterische Rahmen für dieses Markenportfolio. Die Markenarchitektur regelt die Beziehungen der einzelnen Marken innerhalb dieses Rahmens. Dies betrifft nicht nur aber insbesondere gestalterische Fragen und Aspekte der Logo-Verwendung.


Die kommunale Markenarchitektur besteht aus vier Ebenen. Sie definieren:

a) die Anwendung der Designsprache der Dachmarke

b) die Verwendung, Hierarchie und Neuentwicklung kommunaler Logos

c) Kennzeichnung kommunaler Sponsorings und Co-Brandings