Nähe trifft Freiheit

Markenkompetenzen

Die Wege nach und in Düsseldorf sind kurz und

schön. Deutschlands flächenmäßig kleinste Groß-

stadt verfügt über das längste, lebendigste urbane

Rheinufer mit einem einzigartigen Ring angrenzender

Grünflächen und hochdekorierter Architektur.

Die Düsseldorfer sind gern und häufig zu Fuß in ihrer

Stadt unterwegs. Das Leben spielt sich hier daher

öffentlich und draußen ab. So entsteht eine einzig-

artige urbane Atmosphäre: Unmittelbarer, authen-

tischer und persönlicher kann man die Lebendigkeit

und Vielfalt einer Großstadt nicht erleben.

Nähe durch Teilhabe am authentischen Stadtleben.

Leicht Zugänglich

Nähe, die aus Gesprächen erwächst und jeden dazugehören lässt.

Die Verbindung zwischen den Menschen – ob hier

Geborene, Zugezogene oder Besucher – entsteht

in Düsseldorf direkt, spontan und ohne Vorbehalte.

Hier pflegt man gern Gemeinschaft, geht ohne

Berührungsängste auf andere zu und ist nie um ein

Gesprächsthema verlegen. Heimat wird durch tradi

-tionsreiche, aber lebendige Kommunikationsanlässe

und -plätze wie Karneval, Kirmes oder Altstadt

definiert. Familiärer und gemeinschaftlicher geht es

in einer Großstadt kaum. Schneller kann das Gefühl,

zu Hause zu sein, nicht entstehen.

Ausgesprochen umgänglich

In Düsseldorf versteht man es ausgezeichnet, zu

sammen an einem Strang zu ziehen. So wird einfach

mehr erreicht – besonders in einem umsetzungs

starken Umfeld: mit produktiven Netzwerken, einem

zukunftsorientierten Branchenmix und einem der

global maßgeblichen Messeplätze. Hier hat jeder

die Möglichkeit mitzusprechen und mitzumachen.

In Düsseldorf wird aus guten Ideen „das meiste

Business“ generiert und aus Anliegen erwachsen Initiativen. Denn man findet hier schnell Gleichgesinnte,

um Dinge zu bewegen und Ziele zu erreichen.

Nähe zu anderen, die uns weiterbringt, um Ziele zu erreichen.

Wirkungsvoll

vernetzt

Freiheit, sich zu entfalten und auszudrücken vom Anderssein anderer fasziniert zu werden. 

Ob weltbewegend oder kurzweilig, ob tiefgründig oder oberflächlich, ob erschaffend oder präsentierend: Es gibt wohl kaum eine Stadt, die sich dem Schönen, Künstlerischen, Kreativen und Ästhetischen so kompromisslos und vielfältig verschrieben hat wie Düsseldorf. Zwischen Kö und Kunst, zwischen Kultur und Klischee entsteht die Atmosphäre eines großen, lebendigen Showrooms mit vielen unerwarteten Erlebnissen: eine wohltuende „unvernünftige“

Insel inmitten einer effizienz- und datengetriebenen Welt,

in der Genuss immer mehr geplant wird und das

Überraschende immer weniger Raum hat.

Umwerfend 

expressiv

Seit ihrer Gründung ist die Stadt eine Hochburg einer humanistischen, freigeistigen und sozialen Weltsicht. Hier ist jeder willkommen und

gehört schnell dazu – so wie er oder sie ist. So entsteht eine positive Reibung zwischen „Rheinischem“ und „Globalem“ und dadurch das „kosmorheinische Flair“. Eine Lebensart, die Tradition und Moderne

genauso spielerisch verbindet wie Typisches und Neuentdecktes. Davon profitieren am Ende alle, denn diese inspirierende Kraft ist an jeder Ecke der Stadt spürbar: kulturell, ökonomisch, kulinarisch und menschlich.

Freiheit, die Freigeister aus allen Teilen der Welt anzieht und inspiriert.

Grenzenlos

inspirierend

Düsseldorf steht für Leistung, Erfolg und schnelle Zielerreichung. Die Stadt versteht es jedoch auch, in Rekordzeit umzuschalten und das Verdiente ausgiebig zu genießen. Erst durch diesen fließenden Übergang, durch schnelles Be- und Entschleunigen,

wird das rasante Leben in einer erfolgreichen Groß-und Hauptstadt wirklich lebenswert. Es ist eben viel einfacher, die Balance zwischen Work und Life zu finden, wenn man nahtlos zwischen verschiedenen Rollen hin- und herwechseln kann: Leistungs- oder Genussmensch, Calvinist oder Hedonist, Rationalist oder Romantiker.

Freiheit, das Leben zwischen Pflicht und Freude frei zu gestalten, um den nächsten Schritt zu machen. 

Unbeschwert

progressiv

#VisitDuesseldorf

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram