Nähe trifft Freiheit

Der Kern der Marke Düsseldorf besteht aus den „ewigen Kräften“, die unsere Stadt in den letzten knapp 730 Jahren nachhaltig geformt und zu dem gemacht haben, was und wie es heute ist. Diese Kräfte sind Nähe und Freiheit. Sie zeigen sich in vielen Aspekten, die untrennbar mit Düsseldorf verbunden sind.

 

Das kleine Stadtgebiet, die guten An- und Verbindungen, die offene Art und

Gesprächigkeit der Menschen, Karneval, Kirmes und Altstadt, Stadtleben, das

draußen und unterwegs passiert, Initiativen und Netzwerke – all das und noch viel mehr ist Düsseldorfer Nähe. Es ist eine Nähe, die aus Gesprächen erwächst, jeden dazugehören und am urbanen Leben teilhaben lässt. Eine Nähe, die Verbindungen miteinander schafft und uns so näher an unsere Ziele bringt.

Die Jahrhunderte als Hochburg von Toleranz und Humanismus, die Internationalität und Weltoffenheit, Schaffenskraft und Schöpfergeist, die Hingabe an alles Schöne, die Lust zu präsentieren und zu genießen – all das und noch viel mehr ist Düsseldorfer Freiheit. Sie bietet alle Möglichkeiten der Entfaltung und hat schon immer Freigeister aus allen Teilen der Welt angezogen und inspiriert. Hier kann man sein, wer man ist, sich vom Anderssein anderer faszinieren lassen und sich zwischen Pflicht und Freude leichtfüßig verwirklichen.

 

Einige Städte sind sind in der Lage, Menschen entweder das Gefühl von Nähe oder von Freiheit zu geben. Das Zusammenbringen beider Qualitäten ist dagegen überaus selten - zu oft stehen dabei entgegengesetzte Kräfte wie traditionsverwurzelte Regionalität und Weltverbundenheit im Konflikt. Nicht so in Düsseldorf, wo man es schafft beide Seiten in Balance zu bringen. Kurz gesagt: Nähe trifft Freiheit.